Bau dir deine eigene Beamerleinwand


Eine eigene Beamerleinwand zu bauen ist viel preiswerter, als so ein Teil zu kaufen. Auf dieser Seite soll beschrieben werden, wie man eine Leinwand mit Holzrahmen bauen kann. Die Außenmaße betragen 180x110cm, also in ingenieursmäßiger Näherung 16:9 Format.

Leinwand

Rahmen:

Also als erstes braucht die Leinwand einen Rahmen. Dafür nehmen wir fünf Holzleisten. Vier für den Außenrahmen, eine zur Stabilisierung in der Mitte des Rahmens.
Dann brauchen wir noch kleine Winkel, mit denen die Holzleisten zusammenverschraubt werden. Holzschrauben auch nicht vergessen.
Für das Bespannen der Stoffe brauchen wir noch einen Tacker und Tackerklammern. Die müssen auch mit.

Konstruktionszeichnung:

Beamerleinwand Konstruktionszeichnung

Obi-Liste:

  • ungehobelte 5×2,5cm Holzleisten (2x180cm, 3x100cm)
  • 6 kleine Winkel
  • Schrauben, soweit nicht schon vorhanden
  • Hand-Tacker, soweit nicht schon vorhanden
  • Tacker-Klammern, soweit nicht schon vorhanden

Kosten ohne Tacker/+Klammern/Schrauben: ~5€
Kosten mit Tacker/+Klammern/Schrauben: ~30€

RahmenWinkel

Der Rahmen ist schnell aufgebaut, so der Obi-Biber alles richtig zugeschnitten hat.

Stoff:

Nun gehts an den kniffligeren Teil, dem Bespannen des Rahmens. Wir haben ersteinmal nur weißes Segeltuch verwendet (500g/m²). Da hat sich herausgestellt, dass man doch den Rahmen durchsieht. Deswegen haben wir noch einen dickeren weißen Moltonstoff besorgt. Also runter mit dem Segeltuch. Dann den Molten raufgetackert. Dabei haben wir den Stoff immer erst an einer der beiden Langseiten festgetackert und dann von der gegenüberliegenden Seite straffgespannt und auch diese Seite angetackert. Zum Schluss kamen dann die beiden kürzeren Seiten dran.
Über dem flauschigen Molton-Stoff haben wir dann den Segeltuch-Stoff angetackert, in der oben beschriebenen Art und Weiße.

Einkaufsliste Stoff-Laden:

  • Segeltuch: 200x150cm
  • Molton: 200x150cm

Werkzeugkiste:

  • Schraubendreher/Akkuschrauber
  • Schlagbohrhammer für Wandbohrungen
  • Tacker
  • Halteklammern
  • Zollstock, Winkel, Bleistift
  • Schutzbrille

Kosten:

  • im Karstadt teuer, 15€ pro laufenden m: (hier 4 lfd. m): 60€
  • Ebay: ~20-30€ mit Versand

Bastelspaß-Dauer

  • ~4h

Leinwand bespannenfertige Leinwand

Wandbefestigung:

Für die Wandbefestigung haben wir uns was flippiges einfallen lassen. Dazu haben wir in der waagerechten Mitte des Rahmens eine Schnurr an zwei Schrauben gespannt. Die Schnurr war dabei nicht richtig straff, hatte also ein bisschen Luft. An der Wand waren schon zwei Schrauben in 1,50m Höhe montiert. Da wurden dann die Schnurr und damit die Leinwand dran aufgehangen.

Alles in allem kommt man, wenn man ein bissl nach dem güntigstem Angebot schaut, mit rund 25€ für die reinen Bauteilkosten hin. Ersparnis gute 60% gegen über dem Kaufmodel.