Bau dir deinen eigenen Gartentisch


Diese Bauanleitung wird dir präsentiert von www.holz-metall.info/.

Zu einem Garten gehört neben einer Sitzbank auch ein Gartentisch. Hier hatte ich vor einiger Zeit mal eine Biergartengarnitur gekauft, diese hatte mehrere furchtbare Macken: so war der Einschnappmechanismus schon Werksseitig hinüber und die Garnitur war so groß, das man sie nirgends hin aufräumen konnte. Nach kurzer Zeit hatte ich die Faxen dicke und hab die gesamte Garnitur verkauft.

So hatte ich nun einen Garten, aber keine Sitz- und Auftafelungsmöglichkeit. Vor einem Jahr habe ich dann zum Akkuschrauber und Pinsel gegriffen und eine Gartenbank gebaut. Heuer war dann der dazu passende Tisch dran.

Konstruktionszeichnung:

Konstruktionszeichnung Gartentisch

Einkaufsliste:

  • Kiefernholz-Platte 1200x400x15mm
  • 2 Holzbalken 44x44x1400mm
  • 4 Holzbalken 44x44x660mm
  • 4 Holzbalken 44x44x313mm
  • 12 Winkel 40x40x40mm
  • 4 Lochplatten ca. 40x80mm
  • Schrauben
  • Holzgrundierung
  • Lasur oder Farbe

Werkzeugkiste:

  • Schraubendreher/Akkuschrauber/kleine Bohrmaschine
  • Schleifpapier oder Exzenterschleifer
  • Zollstock, Winkel, Bleistift
  • Schutzbrille

Kosten:

ca. 20€ für Holz
ca. 10-20€ für Winkel und Lochplatten
ca. 20€ für Grundierung und Lasur

Bastelspaß-Dauer

  • ~10h

Schritt für Schritt:

Nach dem das Holz, die Eisenwaren und die Grundierung nebst Farbe eingekauft worden sind, kann es auch schon losgehen.
Holzzuschnitt

Als erstes habe ich an ein Ende der vier Holzbalken 44x44x660mm, die später die Tischbeine werden sollen, jeweils einen Winkel an das Ende geschraubt. Zweckmäßig ist es dabei, die Löcher ein wenig vorzubohren, um zu verhindern, dass das Holz reißt. An die vier Holzbalken 44x44x313mm wird an beide Ende ein Winkel angeschraubt.

Nun sind alle Einzelholzteile soweit, dass es an das Zusammenbauen gehen kann. Zuerst montieren wir dabei jeweils zwei Tischbeine (Holzbalken 44x44x660mm) an die langen Holzbalken 44x44x1400mm.
zwei U-s

Nun haben wir zwei umgekehrte „U-s“ erhalten. Zwischen diese schrauben wir nun die vier Holzbalken 44x44x313mm und erhalten einen fertigen Tischrahmen.
der fertige Tischrahmen

Nun ist die Tischplatte dran, für diese verwenden wir die Kiefernholz-Platte 1200x400x15mm, die im gleichen Abstand von den beiden Enden auf den Rahmen aufgeschraubt wird. Hilfreich ist es hierbei, die Tischplatte mit Klemmen an den Rahmen zu fixieren und vorzubohren und dann zu verschrauben.

Tischrahmen mit Tischplatte
Tischplatte vorgebohrt mit Schrauben

Für eine bessere und glattere Oberfläche der Tischplatte habe ich diese mit einem Exzenterschleifer abgeschliffen. Weitere Infos zu dem Schleifer findest du hier: Zipfel-Link.
Tischplatte wird abgeschliffen

Nun folgt das Grundieren, damit das Holz nicht vergammelt, wenn es Wind und Wetter draußen ausgesetzt ist. Für die Tisch reicht eine kleine Dose (<750ml). Die Grundierung wird zweimal aufgetragen und hat dann mindestens einen Tag Zeit zum Eintrocknen. Streichen der Wetterschutzfarbe
Im abschließenden Schritt wird der Tisch lackiert. Hierfür habe ich eine Acryl-Wetterschutz-Farbe verwendet. Auch hier reicht wieder ein relativ kleines Gebinde aus (<750ml). Insgesamt habe ich zwei Anstriche vorgenommen, wobei jeder Anstrich gut einen Tage hatte zum Antrocknen. So schaut nun der Tisch mit der dazugehörigen Bank aus: Der fertige Tisch mit der dazu passenden Bank