360°-Panoramen mit dem Sony Bloggie


Vor einiger Zeit habe ich mir den Sony Bloggie zugelegt – einen HD-Camcorder mit aufsteckbarer 360°-Linse.
Beim letzten Urlaub habe ich dann doch festgestellt, das ich die 360°-Linse nicht so gerne unterwegs drauf frimmeln möchte, wahrscheinlich schwimmt die mir dann noch in den Rißlochfällen weg.
Also habe ich nur die Standard-Camcorder-Funktionen benutzt. Leider waren sowohl die Bilder als auch die Videos von einer Canon Ixus IS 100 deutlich besser und weniger verwackelt. Bleibt im Prinzip nur noch die 360°-Funktion zum Rumspielen. Aber wie kann ich die Linse auf dem dem Gerät lassen, ohne sie im Feld draufstecken zu müssen und wie kann ich sie sicher verstauen?
Die Lösung ist ein tolles Peli-Case mit Schaumstoff-Auskleidung. Hier kann selbst ein Laster drüber fahren, ohne das der Kamera was passieren sollte.

Heute waren wir dann in Dachau unterwegs und haben ein paar Aufnahmen gemacht:

Roh-360°-Video

Entzerrtes 360°-Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.