Conquest of the Terminal.


Das Terminal ist eines jener Programme, die ich während des Arbeitens immer geöffnet halte. Leider gilt das nicht nur fürs Terminal sondern auch für einen ganzen Haufen anderer Applikationen, so dass trotz zweier Monitore manchmal klaustrophobische Gefühle aufkeimen.

Daher habe ich mich vor zwei Jahren verdammt gefreut als ich in Bullitt168 Blog über Visor las. Seitdem ist mir diese Erweiterung fürs Terminal ein treuer Begleiter, darüber zu bloggen habe ich seither trotzdem noch nicht geschafft.

Visor sieht etwa so aus:
Visor - HUD fürs Terminal

Visor ist also praktisch ein HUD mit dem Terminal. Der Vorteil davon: Es fährt per Tastenkombination aus und wenn man es nicht mehr braucht fährt es wieder ein und verbraucht absolut keinen Platz mehr.

Ein kleines Gimmik von Visor ist, dass man Quartz-Animationen einblenden lassen kann im Hintergrund und das ganze so noch etwas spaciger aussehen lassen kann.. 😉 Großartig, um Kollegen zu beeindrucken..

Wünschen würde ich mir in den Einstellungen noch, dass ich mir den Monitor auf dem Visor herunterfährt aussuchen kann – zur Zeit fährt Visor auf der Seite des aktiven Terminalfensters herunter.

Um Visor installieren zu können benötigt man SIMBL, dass ich aber dank meines Lieblingssafariplugins immer installiert habe.

Ein kleines Problem von Visor, dass es sich nur zusammen mit dem Terminal einblenden lässt lässt sich einfach dadurch lösen, dass man das Terminal kopiert und bei der kopierten Version das Icon versteckt. Dann noch das modifizierte Terminal beim Systemstart mitstarten lassen und man befindet sich auf Terminalwolke 7.

Weitere Links zum Thema:

Visor Projektseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.