Das Deutsche-Museum – nicht mehr so ganz das was es mal war


Heute war trotz des schönen Wetters ein Ausflug ins Deutsche Museum in München dran. Der letzte Besuch war so ungefähr 3 Jahre her. Was hat sich seit dem getan?
Das letzte Mal war es noch recht günstig, so rund 3€ für einen Studenten, heute ohne Studentenausweis geschlagene 8,50€. Boah- ey, da muss man ja einiges geboten bekommen.
Vom Prinzip her bekommt der Besucher auch einiges geboten, kaum ein Bereich der Technik, der nicht in einem Themenabschnitt behandelt wird. Doch subjektiv hatte ich heute das Gefühl, dass immer weniger Exponate funktionierten und das so mancher Bereich eine ordentliche rundum-Wellnessbehandlung verdient hätte.
Als halber Chemiefuzi mochte ich das Nylon-Experiment in der Chemischen Abteilung ganz gern, ein ganz simples welchiges. Ein Glasbecher mit zwei Reagenzien, die Trennschicht, das Nylon, wird schließlich aufgewickelt. Doch auch heute ging es wieder nicht (wie vor drei Jahren). So weit so schlecht. Vielleicht ist ja nur der Chemie-Hansel bei denen krank.
Mal schaun, wie es in den anderen Abteilungen ausschaut: Im Erdgeschoss hatte man eine ziemlich tolle mechatronische Fertigungsstrasse aufgebaut und auch diese ging nicht. Und in eigentlich allen den anderen Abteilungen sah es genauso bitter aus. Selbst in den neuen Bereichen, wie der Pharmazie waren gut 20% der Interaktiven Exponate außer Dienst.
Weiteres gibt es von der Mikroelektronischen Abteilung zu berichten, dort stellen sich einem die Nackenhaare auf, wo die Monitore über Verkaufzahlen aus dem Jahre 1989 berichten. Wie hochaktuell. Ob ich wohl im nächsten Jahr zum Jubiläum noch einmal vorbeischauen sollte? Wohl eher nicht, denn vermutlich wird bis dahin noch weniger funktionieren.
Anscheinend hat sich auch hier der Sparfuchs breit gemacht. Die Wartung wird zurückgefahren, die Preise nach oben gefahren und das Dt. Museum an die Wand gefahren. Tolles BWL-regiertes Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.