Entwickeln wie die Großen – Einsatz von SketchUp als 3D-Design-Tool 3


SketchUp

Beim vielen Basteln wünscht man sich hin und wieder doch ein einfaches CAD-Tool, um seine Ideen einmal im Vorfeld der Realisation in 3D bewundern zu können. Es gibt recht viele teuere Tools auf dem Markt und eins ist komplizierter zu bedienen als das andere. Aber eigentlich muss man gar nicht soweit sich umgucken, denn das Google Tool SketchUp lässt sich auch für die eigenen Bastelkonstruktionen gebrauchen. Es ist viel zu schade, um es „nur“ für Häuschen in Google Earth zu verwenden.

Link: SketchUp

Fenster LED Lampe mit Plexiglas
Meine neue Wandbeleuchtung, ein MDF-Kasten mit SuperFlux-LEDs auf Lochrasterplatten (gelb dargestellt) mit Plexiglasabdeckung, habe ich in SketchUp konstruiert. Und das schon nach wenigen Minuten Umgang mit dem Tool. Einzig und allein das Verschieben von Objekten ist am Anfang noch ein wenig gewöhnungsbedürftig, ansonsten erklären die verfügbaren Tutorials alles wunderbar.

Fenster LED Lampe ohne Plexiglas


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Entwickeln wie die Großen – Einsatz von SketchUp als 3D-Design-Tool