Gadget-Time: 3D Kamera im Test – Fujifilm FINEPIX REAL 3DW3


Einführung


Bei Amazon gibt es die 3D-Kamera zur Zeit für etwa 235€, anstatt der 449€ UVP. Geliefert wird die Kamera nur mit Minimal-Ausstattung: Ladegerät, USB-Micro-Kabel, Software-CD und Halteschlaufe. Daher muss man zusätzlich beim Kauf noch eine Kamera-Tasche und eine SD-Karte mit in den Warenkorb legen.

Software

Die mitgelieferte Software ist eher für die Tonne, sie ist nicht sehr intuitiv zu bedienen und eine Export-Funktion der 3D-Bilder sucht man vergebens. Man hat viel bei Picasa abgeschaut, ohne annähernd die Funktionalität zu erreichen. Mehr als ein billiger Viewer ist „MyFinePix Studio“ daher nicht.

Die Kamera speicher die 3D-Aufnahmen in MPO-Dateien ab. Um diese z.B. als anaglypische Bilder im JPG-Format abzuspeichern muss man auf ein anderes Tool zurückgreifen. Unter http://stereo.jpn.org/eng/stphmkr/ kann man ein kleines Tool runterladen, was den Job recht gut macht. Eine Batch-Verarbeitung wäre zwar noch wünschenswert, aber sonst lässt sich das Tool vergleichsweise einfach bedienen.

Zur Bedienung

Zum Einschalten schiebt man die Abdeckung der beiden Objektive nach unten. Nach einer kurzen Bootzeit des Kamera-Systems kann man den Auslöse-Knopf halb runterdrücken, das 3D-fähigen Display zeigt nun die Vorschau für das Bild in 3D an. Beim Runterdrücken des Auslöseknopfs wird das Bild in dem MPO- und in JPEG-Format gespeichert.
Es gibt noch ein Zoom-Rädchen und verschiedene Knöpfe, um z.B. zum Film- oder Bild-Modus zu wechseln.
Die Kamera ist im Vergleich zu einer sehr kompakten Canon Ixus recht groß und mind. doppelt so schwer.

Aufnahmen

Hier eine kleine Auswahl an ersten Probeaufnahmen mit der Kamera, rund um Dachau. Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Zum Betrachten wird eine rot-blau-Brille benötigt.

Fazit

Es handelt sich um ein nettes Gadget, bei dem die Toolchain leider noch nicht so ausgereift ist, wie sie sein sollte. Wer allerdings auf das StereoPhoto Maker Tool zurückgreift, kann dennoch Freude mit der Kamera haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.