Kachelmann und Co brauch ich nimmer, ich hab nun meine Wetterstation



Ein wenig hat es schon gedauert, bis meine Wetterstation endlich komplett war. Schließlich steckt eine Menge deutsche Ingenieurskunst drinne.
Nun funkt die Station mit ihrer Batterie an Sensoren die aktuellesten Wetterdaten von draußen in das traute Heim: Temperatur, Luftdruck, Helligkeit, Windgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit und natürlich auch die aktuelle Uhrzeit, die ein DCF-77-Empfänger liefert.
Und damit alles Bio und Öko ist, wird das Modul mit einer Solarzelle versorgt.

Für mehr Informationen besuch die folgende ZipfelSeite: Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.