Notiz: Unter Mac OS X das VPN einer AVM Fritz Box nutzen 14


Das Internet ist ein sehr unsicherer Ort und besonders gefährlich ist es in öffentlichen Netzwerken zu surfen. Es bedarf keiner besonderen technischen Expertise in einem offenen WLAN  Passwörter zu erschnüffeln und wenn man dann nicht nur von Scriptkiddies ausgeht, sondern von einem bösen Buben der sein Handwerk versteht, mag man eigentlich schon gar nicht mehr seinen Laptop im Café um die Ecke aufklappen.

Neben Socks über SSH-Tunnel für den Vollnerd und kostenpflichtigen VPN-Anbietern (hier empfehle ich SwissVPN) habe ich inzwischen noch eine recht Schicke Alternativlösung für mich gefunden.

Ich verbinde meinen Laptop per IPSec mit meiner AVM Fritz Box 7270 und surfe dann erst ab zu Hause unverschlüsselt.

In diesem kleinen Artikel will ich grob skizzieren, wie man am elegantesten eine Verbindung zwischen einer Fritz Box und einem Macbook herstellt.

  • DynDns-Account anlegen (http://www.dyndns.com/)
  • Unter Einstellungen-> Erweiterte Einstellungen-> Internet->Freigaben-> Dynamic DNS die Zugangsdaten eintragen.
  • Die Fritz Box! ist jetzt von ausserhalb unter diesem Hostnamen zu erreichen.
  • Den VPN Tracker 6 Setup Assistent für die Fritz Box! herunterladen
  • Profil erstellen (Default ist ok) – 2 Dateien werden erzeugt
  • Profil auf der Fritz Box! hochladen (Einstellungen-> Erweiterte Einstellungen-> Internet->Freigaben->VPN)
  • IPSecuritas herunterladen. Macht effeltiv das selbe wie VPN-Tracker und kostet genau 0 Euro.
  • Unter Verbindungen->Verbindungen bearbeiten die Werte aus dem Profil einstellen.

Letztendlich könnt ihr euch dann ganz simpel, für lau und ziemlich elegant von eurem Macbook unterwegs auf der Fritz Box! einwählen und von dort aus surfen. Böse Buben können dank der verschlüsselten Verbindung nichts mitlauschen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

14 Gedanken zu “Notiz: Unter Mac OS X das VPN einer AVM Fritz Box nutzen

  • Robert Curth

    Probier das doch mal auf diese Weise. Im Prinzip war es mit den oben beschriebenen Werkzeugen auch trivialer als ich das von meinem ersten erfolglosen Versuch in Erinnerug hatte 😉

    Testen kann man es übrigens nur, wenn man sich nicht zu Hause befindet 🙂

  • newcomer

    kurze frage:
    mit deiner anleitung hast du ne vpn-verbindung zur fritzbox. aber der internet-verkehr geht nicht über die vpn-leitung. was muss man hierfür einstellen?
    danke!“

  • Rocu

    @newcomer Hallo – ich benutze einen Proxy in meinem Netzwerk zu Hause. Den Stelle ich einfach ein.

    Evtl. hilft dir die Anleitung direkt bei AVM weiter.

    @napcae Könnte neuerdings sein – probiert habe ich es aber noch nicht.

  • napcae

    hab mich eingelesen etc. funzt vllt so. auf der avm produktpage gibs ne anleitung für vpn mit dem ipod touch/iphone. dort wird dann als protkoll cisco ipsec verwendet. vllt kann man die einstellungen ausprobieren und dann am mac auch cisco ipsec verwenden.

    das problem ist,das man nicht den gesamten traffic über den tunnel mit ipsecuritas schicken kann,deswegen die native lösung(und ist natürlich schöner) =)

  • newcomer

    @rocu: vielen dank für die schnelle antwort .. das mit dem proxy hab ich leider nicht rausgelesen. hab leider kein proxy daheim und will ned extra irgend ein pc dauerhaft laufen lassen 🙁

    @napcae: also mit ipsecuritas kann man nicht den gesamten und somit auch internet-traffic über sein vpn leiten? und der mac-interne vpn-client kann das?

    bitte entschuldigt meine anfängerfragen, aber ich kann es leider noch nicht ausprobieren, da ich noch nie einen mac hatte, aber mir in ein paar wochen ein macbook pro 🙂 kauf und mich das sehr interessiert wegen dem sicheren hotspot-surfen.

    danke!

  • Robert Curth

    @Newcomer @napcae Ja hab einen Rechner hier laufen. Ich habe es mal mit Mac OS X Hausmitteln ausprobiert heute – leider klappte es nicht.

    Wegen IPSecuritas – ich denke man müsste einfach eine default-Route auf die Fritz Box legen. Dann würde aller Traffic darüber laufen. Wie das unter Mac OS X geht – keinen Schimmer.

    Wenn ihr weiterkommt – es würde mich sehr freuen davon zu lesen 🙂

  • ralf

    hier stehts wie es geht ohne andere software … mann muss nur die cfg datei auf einem WIN PC oder unter windows erstellen … die dann ein wenig editieren und dann in die Fritz box laden …

    dann braucht mann weder ipsecuritas noch das VPN tracker teil …
    ich denk das der vpn tracker assistent nichts anderes tut als die Windowssoftware von avm.

    hier der Link zur Lösung (die bei mir mit iPhone UND MAC 100% funktioniert)

    http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/VPN_Interoperabilitaet/16206.php

  • Paul Duggan

    Hi,

    Found this on a search and I have a problem with creating a VPN to a FritzBox.

    I have a working demo license with VPN tracker and can connect to the remote site.

    I’ve translated your instructions above but cannot get IPSecuritas to connect. replacing the details in the cfg file.

    Can I ask your help to look at some screenshots of my inputs on the IPSecuritas interface?

    It would be appreciated.

  • Ernie

    Mit Fritzbox VPN als Mac User nur Probleme. Keine Konfiguration unter Mac möglich. Nach kryptischer Konfiguration unter Windows von VPN kein zugriff auf Rechner im Fritz Netz. Unterstützung von Hotline gleich null.
    Fazit:
    Absolut Microsoft hörig. Konfiguration mit händischen Eingriff in Konfigurationsdateien notwendig.
    Absolute Computersteinzeit.
    Support für Mac = 0