Mathematik ist ein Eiterpickel


Den Werte leser mag es etwas verwundern, weshalb die Frequenz der Artikel in meinem Onlinetagebuch in letzter Zeit derart rapide in den Keller schießt.

Der Grund ist folgender: Ich bin ihr verfallen, der „Linearen Algebra“. Von meinem eigenen Dickkopf durch die Wand getrieben, gehe ich das Wagnis ein nach 8 Stunden Programmieren, allabendlich Mathematik zu studieren. In etwa 14 Semestern kann ich mich dann Stolz Bachelor nennen.

Nun ist das Leben als Autodidakt kein Zuckerschlecken und man muss schauen, wie man die Dinge versteht.  Nur aus einem Lehrbuch, fällt es mir jedenfalls schwer Mathe zu lernen.

Zum Glück habe ich neben meinem Standardretungsanker in Sachen linerarer Algebra, dem Buch von Beutelspacher auch noch eine weiter nützliche Hilfe gefunden.

Im Internet finden habe ich auf YouTube eine Playlist von einer Vorlesung am MIT gefunden. Ich bin begeistert von Herrn Professor Gilbert Strang! In bester angloamerikanischer Lehrtradition vermittelt er den Stoff so lebendig, dass ich wünschte ich könnte mal Live in seinen Vorlesungen sitzen.

So. Jetzt muss ich aber wieder zurück. Züruck zur Mathematik, zurück in die virtuelle Vorlesung.

PS. Am MIT gibt es noch einen Haufen mehr kostenfreie Vorlesungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.