Meine schlechten Erfahrungen mit der Telekom 27


Vor einigen Monaten (im Juni!!!) schrieb ich bereits über das Totalversagen der Telekom. Was hat sich seither getan? Nichts! Seit über 10 Monaten bekomme ich jetzt falsche Rechnungen. Geschätzte 20 mal habe ich dort angerufen. Mehrere Mahnungen auf bereits reklamierte Rechnungen sind eingetroffen. Teilweise stand die Telekom bei mir über 100 Euro in den Miesen.

Photo taken by James P. Wells

Obwohl mir die Hotline jedesmal recht gibt und in Aussicht stellt es könnte bis zur nächsten Rechnung alles richtig sein, glaube ich daran nicht mehr. Ich werde mit Interna zugeballert, die mich nicht mehr interessieren. Es interessiert mich als Kunde einfach nicht, dass der Mitarbeiter das im „System“ nicht machen kann und das der andere Kollege das Ticket schon vor einem Monat aufgemacht hat und man es nicht ein zweites mal übermitteln kann. Mich interessiert auch nicht, dass das Zusatzpaket um das es geht schon lange gelöscht ist, es aber ein Problem mit dem Rechnungssystem gibt.

Ja ich weiß – mal passiert sowas. Aber 10 Monate lang? WTF?

Beim heutigen Anruf, musste ich geschätzte 5 Minuten auf den Mitarbeiter einreden, bevor er mir eine Zahl und Mahnsperre auf eine falsche Rechnung setzte. Den korrekten Betrag hatte ich bereits, nachdem ich die Rechnung reklamiert hatte, überwiesen und trotzdem eine automatisierte Mahnung bekommen.

Der Mitarbeiter erzählte mir wieder brav das könne er nicht machen – und ich fragte ihn ob ich nun automatisch Post vom Inkassobüro bekommen soll, weil die Telekom ihr System nicht im griff hat. Nach etwas hin und her war er dann doch dazu in der Lage – nicht ohne dabei noch in den Hörer zu brabeln – „Na mal sehen, ob das das System annimmt.“

Wie uninterssiert ich an eurem System bin. Die Telekom bemüht sich noch nicht einmal, dem Kunden das Gefühl zu geben kein Datensatz, bzw. Eintrag in einem System zu sein.

Liebe Telekom: Keine Kostenlose Hotline der Welt kann guten Kundenservice ersetzen. Und wenn ich Kundenservice meine, dann rede ich nicht von unterbezahlten, unqualifizierten Hotlinemitarbeitern, den eurer „System“ vollkommen die Hände bindet. Das bietet dann keinen großen Mehrwert zum Sprachcomputer davor.

Diese ganze Geschichte hat mein Vertrauen in die Telekom jedenfalls nachhaltig beschädigt. Ich bin dort seit 2002 Kunde. Jetzt dann wohl nicht mehr. Meine Geduld ist am Ende.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

27 Gedanken zu “Meine schlechten Erfahrungen mit der Telekom

  • Rocu

    @fidel Nur einmal. Man hat sich auch schon schriftlich bei mir entschuldigt. Das war vor einem geschätzten halben Jahr 🙂 Nur den Fehler hat man nicht abgestellt.

    Aber Du hast recht, vielleicht sollte ich gar nicht mehr bei der Hotline anrufen. Die können buchstäblich nichts machen, sind vollkommen überfordert und irgendwann hängt es einem zum Hals raus sich durch den Sprachcomputer davor zu kämpfen ..

  • Rocu

    @spielkind Ganz simpel. Ich bin immer noch an den Vertrag gebunden für einige Zeit. Hätte ich eine Rechtschutzversicherung, hätte ich sicher schon ausserordentlich gekündigt. 😉

  • fidel

    Also ich würde klar den Postweg / Einschreiben Weg nehmen …. damit hast du einerseits mal was nachweisbares in der Hand – und letzlich funktioniert Papier in solchen Läden wohl eh besser wie alles andere 😉

    Gruss
    fidel

  • Ralf

    Hallo,
    zu gut kann ich Deinen Ärger nachvollziehen- ich hatte nach meinem Umzug im November 2008 auch mehr als ein halbes Jahr Probleme mit denen. Auch Drohnungen meinerseits, einen Anwalt einzuschalten, prallten dort gerne unbeachtet ab.
    Nur hartnäckiges Reklamieren und immer wieder anrufen hilft bei denen. Ich hatte zwischenzeitlich auch „Bild hilft“ kontaktiert…
    Warum ich noch dort Kunde bin?
    Tja, das Gute an denen ist- und deswegen bin ich noch Kunde und eigentlich inzwischen wieder sehr zufrieden- wenn es einmal alles richtig läuft, dann läuft es auch. Keine Probleme mehr, falls mal die (DSL-) Leitung zickt, ein Anruf und alles wird in kürzester Zeit behoben. Da habe ich früher bei anderen Anbietern deutlich schlechtere Erfahrungen gemacht.
    Wünsche Dir weiterhin viel Glück und die nötige Ausdauer…
    Grüße aus Duisburg,
    Ralf

  • Rocu

    @yasmin Ich habe gestern Abend tatsächlich noch einen Brief an Herrn Obermann aufgesetzt. Auch wenn das evtl. etwas an meiner Situation ändert – ein totalversagen ist es trotzdem. Es ist trautrig, dass ich so viel Zeit in diesen Mist investieren muss.

  • Rocu

    @Ralf Technisch kriege ich ähnliches von MNet oder Arcor auch. Wenn ich wählen könnte habe ich lieber ein paar Stunden pro Jahr kein Internet als ständigen Ärger.

    Ich möchte bei diesem Laden einfach in Zukunft kein Kunde mehr sein. Der Kunde wird dort nicht geehrt und ich kann mich nicht auf den Support verlassen.

  • Jürgen

    Bin auch ganz froh kein Kunde beim großen T mehr zu sein, aber bin heut zufällig über diesen Kundensupport-Mitschnitt hier gestolpert: http://bit.ly/11xdKE. Der sollte dich trösten!

    Ist auf Englisch und etwas lang, aber wenn du da mal 10 min. reinhörst bekommst du zwangsweise Mitleid mit dem Kunden dort am Telefon. Das kommt raus wenn man für eine Hotline Mitarbeiter einstellt, die im Mathematikunterricht gefehlt haben als es um Einheiten und das Nicht-Multiplizieren von Äpfeln mit Birnen ging.

  • Gecko

    Ich persönlich hab früher auch schlechte Erfahrungen gemacht mit dem rosa Riese, muss der Fairness halber aber sagen, dass sich der Support in den letzten 3 Jahren deutlich gebessert hat. Aber da wird jeder was anderes sagen, egal bei welchem Provider man ist, irgendein Kunde wird immer etwas schlechts zu berichten wissen.

  • Rocu

    @Jürgen Haha. Oh mann. Nunja – bei der Telekomhotline scheitert es nicht an Unfähigkeit. Nur daran, dass die da anscheinend nichts machen können und auf die Sachbearbeiter angewiesen sind. Teilweise bekomme ich das auch recht direkt so gesagt.

    Übrigens bin ich teilweise auch so verzweifelt, wie der junge Mann da in dem Mitschnitt..

  • Rocu

    @Gecko – Klar und ich bin auch eigentlich niemand der sofort losheult. Ich mache selber auch nebenbei etwas Support und weiß, das mal etwas untergehen / schiefgehen kann. Ich hatte auch schon leichte Probleme mit Arcor und auch mit 1&1.

    Aber 10 Monate? Wenn der Support früher noch schlechter war – dann bin ich froh, dass ich ihn bis jetzt noch nie gebraucht habe.

  • Rocu

    @Yasmin Heute hat mich tatsächlich eine Dame aus dem Team von Herrn Obermann angerufen und mir versichert, Sie kümmere sich unverzüglich persönlich darum.

    Die Dame hat mir sogar eine Rückrufnummer hinterlassen.. Ich bin recht guter Dinge, dass es jetzt etwas wird – allerdings ist es trotzdem traurig, dass der normale Support nicht die selbe Qualität hat.

  • Rocu

    So diesmal hat es endlich geklappt. Mein Tipp an euch daher – wenn ihr so etwas erlebt schreibt einen netten Brief an Herrn Obermann und schildert die Situation.

    Anscheinend kommt es dann direkt bei Leuten an, die genug zu sagen haben um auch schwierigere Fälle zu lösen. Übrigens war ich von der Dame sehr positiv angetan. Ich wurde noch mehrere Male angerufen und sie hat sich sogar einen Tag bevor die Rechnung kam, telefonisch dafür entschuldigt, dass noch einmal etwas falsch sein könnte. (Was dann aber heute nicht der Fall war)

    Sehr schade trotzdem, dass man als Kunde nicht generell so behandelt wird. Wenn der Support generell so wäre, könnte man sich vermutlich irgendwelche wilden Preisschlachten und Umbenennungen in T sparen. Egal. Mein Problem ist gelöst. Kunde bleibe ich nach diesen 10 Horrormonaten trotzdem nicht.

  • Martin

    Hallo,

    ich habe soeben eine e-mail an Herrn Obermann geschrieben inder Hoffnung, auf Hilfe. Aber TELEKOM – das ist ein nicht beherrschbarer Moloch aus Call Center Mitarbeitern. Die Techniker habne bei mir bis jetzt überzeugt.

    Gruß
    Martin

  • James P. Wells

    Hello,
    I was alerted that a photo I have taken was posted on your blog, (the red telephone) without any permission or recognition…
    I would appreciate if you would describe under the photo where and who the photo was made by, or else I would have to take measures under the law of the creative commons.

    -James P. Wells

  • Telekomhasser

    Bei den Telekomikern war ich selbst bis 2001, Penner sind das… Vor 3-4 Jahren wollte ich Verwandten helfen- Telefon ging nicht.
    Rufe da an.
    – Wir haben laut Ihrem Wunsch auf ISDN umgestellt, analoge Geräte gehen nicht.
    – Hat aber keiner bestellt
    – Ja unsere Kollegen haben angerufen und vorgeschlagen
    – Ich kenne den Menschen, ist mein Grossvater, er ist seit dem Krieg taub. Mit ihm wollen Sie was abgeschlossen haben??
    – Ä…….
    Ich werde langsam sehr sauer.
    – was nun?
    – rüchgehend machen… Wochenende… Techniker… Eildienst… 100€… bla…
    – OK Leute, dank der Scheisse in eurem Kopf ist jetzt ein sehr alter Mensch ohne Möglichkeit, einen Arzt zu rufen. Ich warte 30 min. und rufe
    die Staatsanwaltschaft an wegen fahlässiger Tötung. OK?

    20 min später ging das Telefon wieder. Ganz ohne 100€…

    Der Witz war, dass sich dieser Müll noch bei Bekannten dreimal wiederholt hat, alles alte Menschen die sich nicht wehren können.

    Verkaufen um jeden Preis halt!

  • C.Hicks

    Nur schlechte Erfahrungen mit de Telekom. DSL bestellt, nachdem 25 MByte zugesagt wurden,habe ich festgestellt , daß nur 384 KByte geliefert werden können, habe ich einvernehmlich storniert. Trotzdem wurde munter weiter abgebucht und auf Briefe kommt zuerst keine Antwort und dann : Sorry, sie muessen den Vertrag erfüllen, obwohl Stornier Bestätigung vorliegt. FINGER WEG
    von diesem Unternehmen.

  • M.H

    Telekom….
    Abzocker Verein !!
    Schlechter Kundenservice!!
    Kundenorientierung gleich Null!!
    Selbst die Mitarbeiter der Telekom aus meinem Verwandten Kreis in hoher Position sagen das( Bereichsleitung).
    Nur negative erfahrungen mit der Telekom und unfreundlichen Kundenservice in den Callcentern, werden beleidigend etc
    Und dabei lasse ich da für 3 verträge 300 im Monat.
    Das wars ich such mir ein seriöseren Anbieter

  • mohring

    auf telecom kein verlaß habe neuen vertrag zum 01.04 2012 abgeschlossen.
    habe bis heute noch keinen router geschweige eine freischaltung,diese erfolgt
    erst am 02.04.2012, aber ohne router geht es leiter nicht.auf grund der pannen kann ich die telecom nur wärmsten weiterempfehlen. werde nach ablauf des vertrages wieder kündigen. der service ist sehr mangelhaft

  • joy

    hi,

    ich habe des öfteren im Fernsehen Berichterstattungen über ehemalige Telekom Mitarbeiter gesehen. Sie erzählten dort, dass die Telekom ihre Mitarbeiter zu Seminaren schickt um verärgerte Kunden hinzuhalten. Diese Mitarbeiter waren nervlich am Ende und konnten es selbst nicht verstehen, warum so etwas den Kunden angetan wird.

  • joy

    ich wundere mich immer wieder wie viele sich nicht wehren. Wenn der Vertrag vom Anbieter nicht erfüllt wird, ist es nichtig. Und wenn einem trotz Stornierung ein Vertrag aufgezwungen wird, dann sofort zum Anwalt. Das spart Nerven!!!

  • Mandy

    an sich habe ich mit der telekom gute erfahrungen gemacht bis ich meinen handy vertag dort gemacht habe. das ist echt das letzte dort unfreundliche mitarbeiter und falsche aussagen…. da weiss einer vom anderen nichts. bin froh wenn der vertrag dort ausläuft ….

  • Hendrik

    Auch ich bin von der Telekom nach Strich und Faden betrogen worden, der Fall: ohne einen Auftrag oder Wunsch von uns wurden wir von der Telekom eines Tages im August von Digitaltechnik auf Analog umgestellt mit dem Erfolg, nichts funktionierte mehr…Auf meine Nachfrage was das sollte kam immer nur ein, oh Gott da ist ein Fehler gemacht worden , oder, keine Ahnung hier lag kein Auftrag vor vielleicht eine Verwechselung….. Das Zurücksetzen dauerte ein Monat weil niemand einen Auftrag schreiben konnte oder dürfte , erst ein totaler Netzausfall brachte die Veränderung ;–)), jetzt haben die monatlichen Kosten sich fast verdoppelt, da man versucht mir heimlich die Kosten der Umschaltung aufzubrummen…., seit dieser Zeit und das behaupte ich mit Recht, werde ich von der Telekom um mein Geld betrogen, am Telefon von Sachbearbeitern belogen und von Telekom wie eine erpressbare Geisel im Vertag festgehalten . Wenn man solange eine Kündigungszeit einhalten muss , dass machen nur Betrugsunternehmen, im nächsten Leben passe ich mich der Situation an und werde ein verlogener, korrupter und gefräßiger Spitzenpolitiker, dann löst sich alles von selbst per Golfpartner oder Sexclubmitgliejd….