Neue Einsichten, dank USB-Mikroskop



Wenn es besonders klein und fieselig wird, da reicht irgendwann das normale Augenlicht nicht mehr aus. Diesem Problem sieht der Elektronikbastler heute mehr als früher gegenüber. Die immer kleiner werdenden SMD-Bauteile verlangen einem schon wahre Lötkünste ab. Und um zu überprüfen, ob das Lötkunstwerk auch formvollendet ist, hab ich mir ein USB-Mikroskop zu gelegt, dass mit 1.3Mio Pixel auch ausreichend tolle Bilder macht.
Das man aber nicht nur Elektronikbauteile ablichten kann, ziegen die Galleriebilder.

Zu sehen ist eine Fliege, ein Grashüpfer und ein feiner MAX6956-Baustein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.