Songbird 1.0 RC 3 erschienen


Schön vor längerer Zeit bin ich auf Songbird eine geniale Mischung aus Mediaplayer und Browser gestoßen und habe seither regelmäßig die Developer Previews runtergeladen und in grauer Vorzeit sogar einmal ein Plugin geschrieben. Langsam aber sicher hat sich Songbird weiter und weiter in Richtung einer sehr soliden Alternative zu Itunes und Co gemausert und steht inzwischen kurz vor seiner Veröffentlichung. Vor wenigen Tagen erschien der Release Candidate 3 zur Version 1.

Songbird basiert auf VLC und Mozilla und kann seit der Version 0.6 auch DRM-gescchütze Dateien abspielen, indem es sich Quicktime oder Windows-Media-Player Bibliotheken bedient. Ähnlich wie Firefox lässt es sich über Plugins erweitern und neben eher unwichtigen Dingen wie Coverflow und Last.fm-Support gibt es auch ein Itunes-Importer und ein Ipod-Plugin.

Das besondere an Songbird ist, dass es nicht nur lokale Musikdateien abspielt sondern Mediendateien aus dem Internet transparent ganz genauso behandelt. Das heißt man besucht ganz einfach ein MP3-Blog und es klappt unterhalb des Browserbereichs eine Liste mit all den gefundenen Medien auf, die man dann herunterladen oder abspielen kann.

Songbird ist sowohl für Windows und Linux als auch für Mac OS X erhältlich und hat inzwischen eine schön schnelle und übersichtliche Musik-Bibliothek, in der ich mich als Itunes-Benutzer sofort zurecht gefunden habe.

Integriert ist Standardmäßig Last-fm, was mir persönlich ganz gut passt. Wie schon erwähnt lässt sich Songbird aber mithilfe der dutzenden Plugins auch individueller konfigurieren.

Es ist ein unvergleichliches Erlebniss in Songbird durch das Internet zu Cruisen und gleichzeitig Musik zu entdecken. Wer etwas ganz bestimmtes sucht, kann aber auch ganz einfach die eingebaute Suche bei SkreemR benutzen und kriegt mit ziemlicher Sicherheit eine ganze Liste mit kostenlosen MP3’s und Proben seines Lieblinsinterpreten vor die Füße geworfen.

Ich kann inzwischen jedenfalls nicht mehr ohne mein Songbird. Wer Lust bekommen hat das Ganze mal auszuprobieren, dem lege ich einem Besuch auf getsongbird.com ans Herz.

Mehr Meinungen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.