Yacy – Eine verteilte Suchmaschine 13


Vor einigen Tagen haben wir auf YiGG den Weltspion eingeführt. Die Arbeit daran hat uns allen viel Spaß bereitet, da neben dem PHP-Teil auch eine JAVA-Anwendung geschrieben werden musste, die in regelmäßigen Abständen RSS-Feeds nach neuen Einträgen abgrast.

Nebenher mussten tausende RSS-Feeds kategorisiert werden. Das ganze Team war eine schöne Zeit beschäftigt.

Herausgekommen ist eine Anwendung, die live Anzeigt was gerade in der Welt passiert.

Das Kapital einer solchen Anwendung sind natürlich die RSS-Feeds, die abgeklappert werden. Da mein persönlicher virtueller Dunstkreis doch recht klein ist, habe ich nach einer automatisierten Lösung dafür gesucht neue RSS-Feeds zu finden und bin dabei auf YaCy, eine P2P Suchmaschine gestoßen.


YaCy Demonstration 2007 von Michael Christen auf Vimeo.

Seit etwa einer Woche benutze ich YaCy und mein MacBook grast sich langsam aber sicher durchs Internet. Nach dem Starten des Java-Crawlers kann man auf einer Webseite das geschehen beobachten.Das ganze sieht dann so aus:

Das lustige und tolle daran, diese Grafiken werden Live von YaCy erstellt und man kann sie überall einbinden.

Ein weiteres gelungenes Feature ist die Internet-Visualisierung, die aus dem eigenen Index Bilder von der Linkstruktur belibieger Webseiten bauen kann.

Bemerkenswert ist, das YaCy verhältnismäßig wenig Traffic erzeugt und nicht besonders CPU-hungrig ist.

Mein persönliches Fazit: Ich kann mir schön RSS-Feeds aus dem Index ziehen und YaCy darf dafür schön weiterwerkeln.  Neben allen Vorteilen gibt es natürlich noch die völlig unzensierte verteilte Suche. Wer es ausprobieren möchte, den lade ich ein sich bei Web 2.0 Dudes YaCy-Suche umzusehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

13 Gedanken zu “Yacy – Eine verteilte Suchmaschine